Was ist Solana?

Solana ist eine Kryptowährung, die sich als Ziel vorgenommen hat das "Bedürfnis-Dreieck" einer Kryptowährung zu vervollständigen. Diese sind: Sicherheit, Dezentralität und Skalierbarkeit. Bei den meisten Kryptowährungen sind nur zwei der drei Bedürfnisse vorhanden. Bei nahezu allen nennenswerten Kryptowährungen ist die Sicherheit vorhanden. Das heisst niemand kann die Währung direkt beeinflussen mit Hilfe von Hacks oder Ähnlichem. Die Dezentralität heisst, dass die Währung nicht von staatlichen Institutionen, Unternehmen oder Privatpersonen direkt beeinflusst werden (ein Beispiel: niemand kann die maximale Anzahl der Bitcoins erhöhen). Was aber bei den meisten Währungen fehlt ist die Skalierbarkeit. Das heisst, dass ein System immer noch so gut funktioniert mit erhöhtem Volumen und Daten, wie vorher.

Solana ist ein Game-Changer in der Krypto-Welt. Denn bei Bitcoin und Ethereum zahlt man Überweisungsgebühren mit jeder Transaktion, die man tätigt. Teilweise liegen die Gebühren in zweistelligen Bereichen. Solana ist aber ein Schritt voraus. Die Überweisungsgebühren liegen bei einem Durchschnitt von 0.0001$ pro Transaktion. Das sind über 99% weniger, als die Transaktionsgebühren bei Bitcoin.


Bei Transaktionen spielt auch die Latenz eine wichtige Rolle. Das heisst konkret, wie lange es braucht, bis eine Transaktion vollständig getätigt ist. Bei Bitcoin liegt die Latenz bei zwölf Minuten. Solana schafft eine Transaktion in 400 Millisekunden (0.4 Sekunden). Dies ist damit zu begründen, dass die Blöcke auf der Blockchain schneller verifiziert werden können.


Visa, Mastercard, Bitcoin, alle haben ein begrenztes Transaktionsvolumen. Das heisst, wie viele Transaktionen total getätigt werden können, innerhalb von einer Sekunde. Bei Visa und Mastercard liegt das Volumen bei 1700 Transaktionen pro Sekunde. Bitcoin schafft 4.6 Transaktionen pro Sekunde. Solana kriegt 50'000 Transaktionen pro Sekunde hin. Die Bitcoin-Blockchain muss die Blöcke lange verifizieren, bis eine Transaktion vollständig abgeschlossen werden kann. Solana schafft das, wie bereits erwähnt, deutlich schneller.

Sie haben wahrscheinlich schonmal von NFTs gehört. Das sind Bilder, die Sie kaufen können mit Hilfe von Kryptowährungen. Diese Bilder gehören dann Ihnen und niemand kann Ihnen das stehlen, weil Sie einen Vertrag abgeschlossen haben mit dem Kauf des Bildes. Die grösste Währung, die man für NFTs gebrauchen kann, ist Ethereum. Diese erzeugt auf der Blockchain einen "Smart-Contract". Das heisst, dass Sie stolzer Besitzer eines NFTs sind. Solana bietet auch die Möglichkeit an, NFTs zu kaufen. Und das für geringere Transaktionsgebühren und schnellere Überweisungen.