NVIDIA GTC Zusammenfassung der Highlights

Lange haben wir auf QuickTechnics über die RTX 4090 spekuliert. Heute wird alles von NVIDIA offiziell geklärt.

Jensen Huang, CEO von NVIDIA tritt auf; Bild: NVIDIA

RacerX


NVIDIA steigt ein mit RacerX und liefert atemberaubende Render, die nur mit einer GPU gemacht wurde. Perfekt für alle Content Creator, die eine Simulation erstellen möchten. Im Video wurden zwei Spielzeugautos gezeigt, welche in einer gerenderten Welt herumfahren.


Nichts soll mehr vorgerendert werden, sondern eine Simulation sein. Um dies möglich zu machen wurde die ADA Lovelace vorgestellt. Eine Grafikkarte soll auch RacerX selbstständig laufen lassen.


ADA Lovelace


Shader Execution Reordering (SER) solle den Grafikkarten 2-3x mehr Leistung schenken mit RayTracing und 25% mehr Gaming Performance. Allerdings seien die RT-Cores zu langsam, um Videospiele spielbar zu machen, deshalb hat NVIDIA damals DLSS eingeführt. Nun werden die Grafikkarten mit DLSS 3 ausgestattet. So solle man 101 FPS erreichen in Cyberpunk mit 4K Auflösung.


DLSS 3 soll auch CPU-Lastige Spiele entlasten. So solle man bis zu vier Mal mehr Leistung bekommen in Videospiele. Beispiel hierzu ist Microsoft Flight Simulator 2020. Mit RTX an und DLSS an, solle man bis zu 100 FPS erreichen.


ADA soll auch sehr energieeffizient sein, denn man hat die GPU auf über 3 GHz übertaktet. So hat man viel Rechenleistung aber auf über 450 Watt verteilt. Aber was wir nicht verstehen ist, wie NVIDIA die Grafikkarte mit dem gleichen Shroud, wie bei der RTX 3090 kühlen kann.

Überragende Statistiken; Bild: NVIDIA
Das gilt auch für die RTX 4080; Bild: NVIDIA

Omniverse


Das Omniverse ist eine Plattform, auf der man 3D-Modelle erstellen kann und so das Metaverse miterstellen kann. Das ganze ist auf USD aufgebaut. Selbstverständlicherweise wird ADA Lovelace hier im grossen Stil integriert, wie zum Beispiel beim Rendering. Für Privatpersonen ist NVIDIA Omniverse gratis erhältlich.


Auch Roboter sollen auf der Omniverse Plattform integriert werden, wie zum Beispiel das Benehmen von ihnen. Auch Immobilien sollen so designt werden oder auch Warenhäuser sollen ein effizientes Layout durch Omniverse erhalten. Es wird keine Industrie nicht erwähnt, die Omniverse nicht gebrauchen könnte. Sogar Zugbetri