Bild einer Rezession: Tesla liefert weniger Autos

Der grösste Elektroautohersteller der Welt, Tesla, hat letzten Samstag die Quartalszahlen zu den gelieferten Autos veröffentlicht. Diese sind aber wenig erfreulich.

Weniger produziert und geliefert, als im vorherigen Quartal; Bild: Tesla

Das Bild einer Rezession spiegelt sich auch bei Tesla wider: Die Kauflust der Leute nimmt ab, die Zinsen wurden erhöht, weniger Schulden können aufgenommen werden und somit werden auch weniger Autos gekauft.


Im zweiten Quartal des Jahres wurden 254'695 Autos geliefert, mehr als 50'000 weniger, als im vorherigem Quartal. Am 20. Juli wird das Unternehmen die Finanzberichte veröffentlichen, was sehr wahrscheinlich meint, dass Tesla weniger Umsatz machen wird, als im Vorquartal.

Die Lieferungen sind wie gefolgt aufgeteilt:

Q1 2022

Q2 2022

Model S/X

​14'724

16'162

Model 3/Y

295'324

238'695

Total

310'048

​254'695

Wie sich Tesla diesen Rückgang der Lieferungen begründen lassen wird, liegt wahrscheinlich bereits auf der Hand: Teslas Fabrik in Shanghai wurde stillgelegt, die Rohstoffpreise schiessen nur so in die Höhe und weniger Leute wollen sich mit den erhöhten Zinsen ein Auto kaufen.