A770 Grafikkarten sollen "sehr bald" erhältlich sein

In einem Interview sagte Intel, dass die Arc Alchemist Grafikkarten "sehr bald" erhältlich sein sollen.

Arc A770 bald erhältlich; Bild: NotebookCheck

Laut PC Games Hardware habe Tom Petersen, Marketing Spezialist bei Intel, gesagt, dass die Arc A770 16 Gigabyte GDDR6 Speicher haben werde. Auch werde es eine Version geben mit 8 Gigabyte GDDR6 VRAM, ebenfalls die A750, die auch bald erscheinen soll.


Die A770 solle etwa mit der RTX 3060 Ti mithalten können, die A750 auf dem Niveau der RTX 3060. Allerdings solle die A770 besser Ray Tracen können, wie die RTX 3060, was das optimale Leistungsverhältnis widerspiegelt, welches Intel mit diesen Grafikkarten versucht zu erreichen.

Intels neuen Grafikkarten werden nicht 8K-Auflösung unterstützen, da die GPU keinen HDMI 2.1 Output besitzt. Deshalb müsste man sich einen DisplayPort 2.0 auf HDMI 2.1 Adapter kaufen.


Die Grafikeinheit unterstütze auch Microsofts DirectStorage Technologie, so dass Videospiele flüssiger ablaufen. Allerdings funktioniert das nur mit einem "resizable base address Register", welches in neueren Systemen zu finden ist. Ansonsten könne die Performance um 40% beeinträchtigt werden.